FOTOGALERIEN & PRESSETEXTE

MORDSHARZ 2022


Wenn nicht anders genannt sind die Fotos von Christian Dolle

Texte von Christian Dolle zum Mordsharzfestival 2022

Tag 1:

Vom Brocken nach Russland, Kanada und Fehmarn
Harzer Hammer, Frauke Buchholz, Mario Schulze und Eric Berg bei Mordsharz in Wernigerode

Tag 2:

Weltpremiere, die kaum zu sehen war
Internationale Gäste bei Mordsharz in der Kaiserpfalz in Goslar

TAG 3:

Unterschiedlichste Aspekte des Krimigenres
Leona Deakin, Julia Nachtmann, Horst Eckert und Zoë Beck lasen bei Mordsharz in Nordhausen

Tag 4:

Spannung und Humor, Angst und befreiendes Lachen
Ursula Poznanski, Sven Stricker und H. Dieter Neumann lasen bei Mordsharz in Walkenried


MORDSHARZ 2021

Programm 2022

Sonnabend, 18.09.2020 | ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

    MORDSHARZ FESTIVAL PROGRAMM 2022
 

Mittwoch, 14.09.2022  | Remise am Markt Wernigerode

 

  18.00 Uhr   Mario Schulze „Wagen 8"

 
                          dummy   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und den Autor?
 
     
 
      HH21 standbild  

Im Anschluss erfolgt die
PREISVERLEIHUNG
Harzer Hammer 2022

 
       
      19.30 Uhr   Frauke Buchholz „Blutrodeo" - WELTPREMIERE!!!  
      21 abb fitzek  

Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autorin?

 
      Porträt ©Claudia_Fahlbusch
 
       
    21.00 Uhr   Eric Berg „Die Toten von Fehmarn"  
      22 abb berg   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autor? 
 
      Porträt ©Derek Henthorn    
         


  Donnerstag, 15.09.2022 | Wintersaal Kaiserpfalz Goslar
 
     
    18.00 Uhr    Antti Tuomainen / Peter Lontzek „Das Elch Paradoxon"  
             21 abb kruse   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autor? 
 
      Porträt A. Tuomainen ©Ville Juurikkala, Porträt P. Lontzek ©maximilian_leitenbauer
 
         
    
    19.30 Uhr   Jens Henrik Jensen / Dietmar Wunder „OXEN. NOCTIS“
 
       21 abb strobel wunder   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und den Autor?
 
       Porträt J. Jensen ©Red Star Photo, Porträt D.Wunder ©krohnphoto.com
 
         
      
 

  21.00 Uhr   Christine Brand &  LightsOutOrchestra „Der Unbekannte“

 
      21 abb bannalec  

Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autorin?

Achtung: Diese Lesung mit musikalischer Begleitung findet in (nahezu) vollständiger Dunkelheit statt!

 
      Porträt ©Lauren Rattray  
     
 


  Freitag, 16.09.2022 | Museum Tabakspeicher Nordhausen  
   
 

  17.00 Uhr   Leona Deakin / Julia Nachtmann
„Lost - Du darfst Dich nicht erinnern

 
      dummy   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autorin?
 
      Porträt Leona Deakin ©David Ensor, Porträt Julia Nachtmann ©Nachtmann
 
         
    
    18.30 Uhr   Horst Eckert „Das Jahr der Gier“     
       21 abb elsberg   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und den Autor?
 
      Porträt ©Kathie Wewer
 
         
          
    20.00 Uhr   Zoë „Paradise City“  
      dummy   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autorin?
 
      Porträt ©Victoria Tomaschko_SV
 
         
    Sonnabend, 17.09.2022 | ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried  
        
    18.00 Uhr   H. Dieter Neumann „Todeslied“  
      22 abb neumann   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und den Autor?
 
       Porträt ©Neumann   
         
    
    19.30 Uhr   Sven Stricker „Sörensen am Ende der Welt“
 
      21 abb gruber   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und den Autor? 
 
       Porträt ©Magdalena Höfner  
         
    
    21.00 Uhr   Ursula Poznanski „Stille blutet“
 
      21 abb aichner   Regulär 12,- Euro
Ermäßigt* 10,- Euro
Mehr Informationen über
das Buch und die Autorin?
 
       Porträt ©Gaby Gerster  
     ++ FÜR ECHTE FANS ++ FÜR KRIMI-FREAKS ++ FÜR DICH ++  
   

FESTIVALTICKET WEB 

 Wir bieten auch in diesem Jahr das Festivalspezialticket zum Sonderpreis
von 50,- Euro pro Person an, gültig für alle diesjährigen Lesungen.
Wer ein Festivalticket erwirbt, benötigt für die Lesungen vom 14. bis 17.09.2022 KEINE anderen Tickets und hat seinen Platz bei allen Veranstaltungen sicher.**

 
       
*Die Ermäßigung gilt für Schüler, Studenten und Inhaber eines Behindertenausweises. (Entsprechende Ausweise müssen vorgelegt werden)
**Auf das Special Festivalticket gibt es keine Ermäßigung. Das Ticket ist nicht übertragbar.
Der entsprechende Nachweis ist bei der Kartenkontrolle vorzulegen.
Obacht: Alle Ticketpreise sind inkl. Versandkosten

Harzer Hammer

HARZER HAMMER 2022
Der Literaturpreis zur Förderung von NachwuchsautorInnen im Bereich
Kriminalroman/Thriller. Das Mordsharz Krimifestival vergibt im September 2022 zum fünften
Mal den Krimipreis „Harzer Hammer“ zur Förderung von NachwuchsautorInnen.
Ausschreibung und Teilnahmebedingungen finden Sie hier!

 



 
 

  

PREISTRÄGER 2022:
Johann Palinkas „Coup“

Foto: ©Chris Dolle;
(Johann Palinkas, Andreas Gruber)

 

 

 

 

 

Der Krimipreis Harzer Hammer 2022 geht an Johann Palinkas für seinen Politthriller „Coup“.

Zum Auftakt des Mordsharz-Festivals in Wernigerode wurde der gewichtige Preis an den Nachwuchsautor von der Vorjahressiegerin Frauke Buchholz überreicht. Die Laudatio hielt niemand Geringerer als der Bestsellerautor und Mitbegründer des Preises Andreas Gruber.
Er lobte unter anderem die prophetischen Fähigkeiten von Johann Palinkas, denn der im September letzten Jahres erschienene Roman schildert einen Konflikt der Europäischen Union mit Russland und im Fahrwasser politischer Intrigen einen bewaffneten Putschversuch der Bundeswehr. Die Jury wie auch Andreas Gruber überzeugte neben dem äußerst brisanten Thema auch der rasante Schreibstil, bei dem trotz des Tempos sämtliche Figuren plastisch ausgearbeitet sind, so dass die Geschichte nur schwer loslässt.
„Ich habe das Buch nicht gelesen, sondern beim Walken das Hörbuch gehört“, erzählte Andreas Gruber begeistert, „noch nie bin ich so viel am Stück gewandert.“ Eine kleine Kostprobe las der frischgebackene Preisträger natürlich auch und überzeugte damit viele Zuhörer, die im Anschluss umgehend ein Buch kauften.
Frauke Buchholz, die im vergangenen Jahr für „Frostmond“ ausgezeichnet worden war, hat inzwischen ganz frisch ihren zweiten Krimi veröffentlicht, aus dem sie anschließend las. Wie schon der Vorgänger spielt auch „Blutrodeo“ in Kanada und befasst sich mit Problemen der indigenen Bevölkerung. Ihr Ermittler Ted Garner wird zum größten Rodeo der Welt beordert, wo es zu mysteriösen Morden an älteren Männern kam.
„Im Buch gibt es viele Rückblenden“, erläuterte die Autorin und las eine davon, die in einem einem Weisenhaus spielt und von einem Mädchen erzählt, das ihr erstes Mal erlebt, gänzlich unromantisch und ziemlich ernüchternd geschildert. Weiterhin spiele der „industrielle Genozid“ eine große Rolle, also die Zerstörung indigenen Lebensraumes durch Abbau von Bodenschätzen und daraus resultierende Schadstoffbelastung. Frauke Buchholz sieht sich auch in gewisser Weise als Sprachrohr für die First Nations und insbesondere die Cree, deren Probleme hierzulande kaum bekannt sind.
Zuvor las Mario Schulze aus seinem Harzkrimi „Wagen 8“, der die Entführung eines Zuges der Harzer Schmalspurbahn erzählt. In einer Szene, die er seinen Zuhörern vorstellte, wurde deutlich, dass die Täter nicht aus eigenem Antrieb handeln, sondern offenbar selbst gezwungen werden. „Die Fahrt zum Brocken dauert 40 Minuten, diese Lesung 45“, verkündete er, „aber sie erfahren das Ende trotzdem nicht.“
Was sein Publikum aber noch erfuhr, war die Perspektive des Fahrdienstleiters, der feststellen muss, dass der entführte Zug und ein Gegenzug nach dem Stand der Dinge auf der eingleisigen Strecke aufeinandertreffen werden. Ob er die Katastrophe noch verhindern kann, verriet er natürlich nicht.
Für den krönenden Abschluss dieses äußerst gelungenen ersten Festivaltages sorgte Eric Berg mit seinem Krimi „Die Toten von Fehmarn“, in dem er seine Protagonistin Doro nach einem Todesfall auf der Insel zu ihrer Mutter schickt. Für Doro ist es auch eine Reise in die eigenen Vergangenheit, denn der Ermordete war ein Jugendfreund von ihr.
Doch die oft zwischen den Zeilen und mit bissigen Sticheleien ausgetragenen Konflikte zwischen Mutter und Tochter sorgten dafür, dass diese Lesung nicht zu düster wurde. Den im Buch mitschwingenden Humor transportierte der Autor insbesondere durch die Mitbewohnerin der Mutter, eine Rolle, die er sich für Lesungen geradezu auf den Leib geschrieben zu haben scheint. In jedem Fall überzeugte er durch eine oft pointierte, aber nie alberne Darstellung und machte definitiv Lust auf mehr.
(Chris Dolle)

 


 

  

PREISTRÄGERIN 2021:
Frauke Buchholz „Frostmond“

Foto: ©Chris Dolle;
(Sebastian Fitzek, Frauke Buchholz, Andreas Gruber)

 

 

 

 

 

Christof Weigold Oliver Bottini 2018

 

 

 

PREISTRÄGER 2018:
Christof Weigold „Der Mann, der nicht mitspielt“ (KiWi)

Zur Laudation von Andreas Gruber.

 

Foto: ©Chris Dolle; (Christoph Weigold (l) und Oliver Bottini (r)
 

 

 

Christof Weigold Thomas Koehler Konstantin Zorn Andreas Gruber 2019

 

PREISTRÄGER 2019:
Thomas Koehler/Konstantin Zorn „Lambachs letzter Fall“ (Salomo)

 

 

Foto: ©Chris Dolle;
(von l. nach r. Christoph Weigold, Thomas Köhler, Konstantin Zorn, Andreas Gruber)

 

 

 

 

 Peter Grandl 2020

 

PREISTRÄGER 2020:
Peter Grandl „Turmschatten“ (Das Neue Berlin)

Foto: ©Chris Dolle;
(Peter Grandl)

 

 

 

 

 

 


  

PREISTRÄGERIN 2021:
Frauke Buchholz „Frostmond“

Foto: ©Chris Dolle;
(Sebastian Fitzek, Frauke Buchholz, Andreas Gruber)

Presse 2022


HarzKurier, 22.09.2022

2022 09 22 HK Harzer Hammer für Coup verliehen


Harzer Volksstimme, regional, 22.09.2022

2022 09 22 Vst Harzer Hammer an Johann Palinkas Mordsharz


Goslarsche Zeitung, 20.09.2022

 2022 09 20 GZ Mordharz


Goslarsche Zeitung, 17.09.2022

2022 09 17 GZ Fesselnde Live Geschichten


 

Autorenliste

Liste der bisherigen Autoren

 

2022    

Zoë Beck
Eric Berg
Christine Brand & LightsOutOrchestra
Frauke Buchholz
Leona Deakin / Julia Nachtmann
Horst Eckert
Jens Henrik Jensen /

Dietmar Wunder 
H. Dieter Neumann
Ursula Poznanski
Mario Schulze
Sven Stricker
Antti Tuomainen / Peter Lotzek

PREISTRÄGER*IN
HARZER HAMMER:

NOCH WEIß ES NIEMAND...
SEID GESPANNT!

2021    

Bernhard Aichner
Jean-Luc Bannalec/Uve Teschner (kurzfristig abgesagt)
Alex Beer
Arne Dahl/Peter Lontzek
Die stillen Hunde
Christoph Dittert/Jörg Klinkenberg
Marc Elsberg / Dietmar Wunder

Sebastian Fitzek
Andreas Gruber

Tatjana Kruse
Roland Lange
Arno Strobel/Dietmar Wunder
Klaus-Peter Wolf/Bettina Göschl

PREISTRÄGERIN
HARZER HAMMER:

Frauke Buchholz
 2020 - ABGESAGT/VERSCHOBEN  

 Aber es wären dabei gewesen...

Bernhard Aichner
Alex Beer
Arne Dahl/Peter Lontzek
Die stillen Hunde
Christoph Dittert/Jörg Klinkenberg
Sebastian Fitzek
Andreas Gruber

Jens Henrik Jensen/
Dietmar Wunder

Tatjana Kruse
Roland Lange
Yrsa Sigurdardóttir/
Dietmar Wunder

Klaus-Peter Wolf/
Bettina Göschl

PREISTRÄGER
HARZER HAMMER:

Peter Grandl

2019 2018 2017

Christine Brand
Marc Elsberg
Hazel Frost
Frank Goldammer
Ingar Johnsrud/
Dietmar Wunder
Gunnar Kunz
Susanne Mischke
Hans Rath & Edgar Rai
Ane Riel/Uve Teschner
Su Turhan
Christof Weigold

PREISTRÄGER
HARZER HAMMER:

Thomas Koehler/
KonstantinZorn

Oliver Bottini
Simone Buchholz
Fiona Cummins/
Dietmar Wunder
Christoph Dittert/
Almut Schwacke
Horst Eckert
Romy Fölck
Olivia Kiernan/
Anneke Kim Sarnau
Roland Lange
H. Dieter Neumann
Melanie Raabe
Andreas Winkelmann
Klaus-Peter Wolf/
Bettina Göschl

PREISTRÄGER
HARZER HAMMER:

Christof Weigolt

Bernhard Aichner
Z Beck
Alex Beer
Andreas Gruber
Kathrin R. Hotowetz
Tatjana Kruse
Volker Kutscher
Biggi Rist/Liliane Skalecki
Emelie Schepp/
Julia Nachtmann

Yrsa Sigurdardóttir/
Dietmar Wunder

Sven Stricker

     
2016 2015 2014

Friedrich Ani
Eric Berg
James Carol/Dietmar Wunder
Hardy Crueger
Arne Dahl/Peter Lontzek
Christoph Dittert/
Jörg Klinkenberg

Andreas Föhr
Rüdiger Glässer
Anna Grue/Dietmar Wunder
Vincent Kliesch
Krischan Koch
Alexandra Kui

Eva Almstädt
Christian Amling
Zöe Beck
Max Bentow
Christoph Dittert/
Jörg Klinkenberg

Wolfram Hänel/Ulrike Gerold
Roland Lange
Nicole Neubauer
Jenny Rogneby
Klaus-Peter Wolf

Christoph Dittert
Marc Elsberg
Helmut Exner
Andreas Gruber
Elisabeth Herrmann
Stefan Holtkötter
Kathrin Hotowetz
Tatjana Kruse
     
2013 2012 2011
Frank Bode/Roland Lange
Die stillen Hunde
Helmut Exner
Rita Falk
Stephanie Fey
Kathrin Hotowetz
Claudia Puhlfürst
Mick Schulz
Arno Strobel

Rüdiger A. Glässer
Corina C. Klengel
Roland Lange
Susanne Mischke
Astrid Seehaus
Rainer Strecker
Leonie Swann
Andreas Winkelmann

Ulf Blanck
Wolf S. Dietrich
Rüdiger A. Glässer
Corina C. Klengel
Vincent Kliesch
Roland Lange
Tom Wolf

Jens Henrik Jensen