Andreas Gruber

Andreas Gruber „Die Knochennadel“

Eigentlich wollte der Wiener Privatdetektiv Peter Hogart nur einen Kurzurlaub in Paris verbringen. Doch dann verschwinden bei einer exklusiven Auktion in der Opéra Garnier plötzlich seine Freundin, die Kunsthistorikerin Elisabeth, sowie eine mittelalterliche Knochennadel – ein nahezu unbezahlbarer Kunstgegenstand. Wenig später werden zwei Antiquitätenhändler grausam ermordet, und für Hogart beginnt eine fieberhafte Jagd. Denn diese Morde sind nur der Anfang, und Hogart bleibt wenig Zeit, Elisabeths Leben zu retten und das Rätsel um die geheimnisvolle Knochennadel zu lösen …

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Mit seinen bereits mehrfach preisgekrönten Romanen steht er regelmäßig auf der Bestsellerliste. Andreas Gruber ist seit 2018 einer der Ideengeber und Stifter des Nachwuchspreises „Harzer Hammer“, der jährlich auf dem Mordsharz Krimifestival an das beste Debütwerk im Bereich Thriller-/Kriminalroman verliehen wird. Zum zehnten Geburtstag des Festivals liest Andreas Gruber wieder selbst und präsentiert den Fans mit „Die Knochennadel“ sein brandneues Werk.

Porträt ©Barbara Wirl

Zurück zur Programmübersicht